Tristan Kaufhold weiter in Rekordlaune
  22.09.2021 •     Wettkampfberichte 2021


Weiter in Rekordlaune präsentierte sich Tristan Kaufhold (SSC Hanau-Rodenbach) beim Ländervergleichskampf der Jugend U16 im bayerischen Aichach. Die Leichtahtletik-Mannschaften aus Bayern, Württemberg und Hessen kämpften jeweils bei den Mädchen und den Jungen in 15 Disziplinen um den Gesamtsieg, den sich die bayerischen Gastgeber souverän mit insgesamt 221 Zählern vor den Hessen (187 Punkte) und Württemberg (186 Punkte) sichern konnten.

Für die beste Leistung in der hessischen Mannschaft sorgte einmal mehr Tristan Kaufhold (SSC Hanau-Rodenbach), der in der jüngeren Vergangenheit bereits mehrfach Hessenrekorde und jüngst sogar den Deutschen Rekord über die 5km-Strecke gebrochen hat. Diesmal war er auf der 800m-Strecke unterwegs, wo er nach einer Tempoverschärfung in der 2. Runde seinen ärgsten Widersacher aus Gomaringen in die Schranken wies und in 1:59,97 Minuten erstmals in seiner Karriere unter der 2-Minuten-Grenze blieb. Damit knackte er den 9 Jahre alten Kreisrekord seines Clubkollegen Lukas Abele, der damals in 2:00,60 Minuten die Schallmauer nicht durchbrechen konnte. Den Hessenrekord auf dieser Strecke verpaßte der Rodenbacher nur um 27 Hundertstel.


Viele Punkte für die Mannschaft holte auch Tom Bingel (TV Windecken). Er wurde sowohl über 80m Hürden in 11,24 Sekunden als auch im Hochsprung mit übersprungenen 1,73 Metern jeweils 3.


Ebenfalls als 3. beendete auch der Neu-Isenburger Alexander Schön (Eintracht Frankfurt) die 300m. Er blieb in 38,37 Sekunden nur knapp über seiner persönlichen Bestmarke. Im Weitsprung gelang ihm eine stabile Sprungserie mit dem weitesten Satz auf 5,49 Meter, was Rang 6 bedeutete. Zusammen mit Tom Bingel wurde Alexander Schön auch in der hessischen 4x100m-Staffel eingesetzt, die in 45,82 Sekunden als 2. knapp vor den Württembergern ins Ziel lief.


Den mittleren Laufabschnitt über die 3x1000m der Jungen übernahm Jonathan Erdniß (SSC Hanau-Rodenbach). In einem sehr engen Schlußspurt wurde das Trio in 8:38,68 Minuten von den Württembergern knapp auf den 3. Platz verwiesen.


Die beiden einzigen nominierten Mädchen aus dem Kreisgebiet kamen ebenfalls vom SSC Hanau-Rodenbach. Carla Taubel als Startläuferin und Annalena Hamburger als Schlußläuferin der 3x800m-Staffel trugen das Staffelholz nach 8:04,45 Minuten auf Platz 3 ins Ziel. 
 


Verwandte Links